Archiv der Kategorie: Uncategorized

Siegener Forum

Der Vereinslazarettzug T3 auf einer Postkarte von 1916. (Vorlage: Stadtarchiv Siegen)
Der Vereinslazarettzug T3 auf einer Postkarte von 1916. (Vorlage: Stadtarchiv Siegen)

Christian Brachthäuser (Stadtarchiv Siegen)

Fronterlebnis und Krankenfürsorge: Der Vereinslazarettzug T3 Stadt und Kreis Iserlohn, Altena, Olpe und Siegen im Ersten Weltkrieg

In der neuen Ausgabe der Vortragsreihe „Siegener Forum“ wird Christian Brachthäuser vom Stadtarchiv Siegen am Donnerstag, den 19. Mai 2016, über die Versorgung schwer verwundeter Kriegsteilnehmer in der Etappe und an der „Heimatfront“ in Stadt und Land Siegen vor einhundert Jahren referieren. Im Vordergrund seines Multimedia-Vortrags, der parallel zu der momentanen Ausstellung „Siegen an der Heimatfront 1914-1918: Weltkriegsalltag in der Provinz“ im Siegerlandmuseum im Oberen Schloss stattfindet, stehen Problemfelder und Konfliktsituationen an Bord von Lazarettzügen, wie die rollenden Hospitäler im Heeressanitätsdienst bezeichnet wurden. Christian Brachthäuser: „Es waren Lazarettzüge wie der T3, die den Schrecken der vermeintlich weit entfernten Schlachtfelder direkt auch in unsere Region brachten und der Bevölkerung schonungslos den Ersten Weltkrieg vor Augen hielten. Die schweren Verwundungen, Verstümmelungen und Erkrankungen der nach Siegen gebrachten Soldaten werden auch vielen Zivilisten nicht entgangen sein“. Siegener Forum weiterlesen

„Siegen an der ‚Heimatfront‘ 1914-1918“

Buchung und Reservierung von Gruppenführungen

Für die Ausstellung „Siegen an der ‚Heimatfront‘. 1914-1918: Weltkriegsalltag in der Provinz“, die vom 17. April bis 19. Juni 2016 im Siegerlandmuseum im Oberen Schloss gezeigt wird, können ab sofort auch Gruppenführungen gebucht werden! Für Rückfragen und Reservierungen steht Herr Christian Brachthäuser vom Stadtarchiv Siegen unter der Rufnummer 0271 / 404-3090 oder per Mail c.brachthaeuser@siegen.de zur Verfügung.

Die Veranstalter (Geschichtswerkstatt Siegen e.V. und Stadtarchiv Siegen) weisen aus gegebenem Anlass darauf hin, dass alle Gruppen und Schulklassen unabhängig von einer getätigten Buchung den Eintrittspreis direkt an der Museumskasse zu entrichten haben. Der ermäßigte Eintrittspreis für Kinder, Jugendliche, Studenten bis 26 Jahre sowie Besitzer/innen der Jugendleiterkarte (JuLeiKa) und des Schwerbehindertenausweises beträgt in Gruppen ab 10 Personen 1,00 € pro Person, für Erwachsene 2,50 € pro Person. Zusätzlich zu dem ermäßigten Museumseintritt wird eine Pauschale für die bestellten Führungen erhoben, die bar bei der jeweiligen Ausstellungsführerin bzw. bei dem jeweiligen Ausstellungsführer zu bezahlen ist. Das Honorar für Führungen von Schulklassen beträgt 30,00 €, für Erwachsenengruppen 50,00 €.

Aus organisatorischen Gründen können im Rahmen der Öffnungszeiten des Siegerlandmuseums im Oberen Schloss (dienstags bis sonntags 10.00 – 17.00 Uhr, Montag geschlossen) maximal vier Führungen pro Tag angeboten werden. Die Sonderöffnungszeiten zu Christi Himmelfahrt, Fronleichnam und Pfingsten sind auf der Website des Siegerlandmuseums unter www.siegerlandmuseum.de zu entnehmen.

Siegener Beiträge

Titel_Jb20_2015Das ultimative Weihnachtsgeschenk:

Der 20. Band der Siegener Beiträge.

Ab wann ist der Band wo erhältlich: Ab dem 11. Dezember 2015 kann der Band natürlich bei der Geschichtswerkstatt Siegen und im Stadtarchiv Siegen, aber auch in allen gut sortierten Buchhandlungen der Region erworben werden. Preis: 20 Euro

Das ultimative Weihnachtsgeschenk!

Inhalt: siehe hier

 

 

Siegener Forum

In der Straßenflucht das Wohnhaus von Tillmann Güthing und Familie
In der Straßenflucht das Wohnhaus von Tillmann Güthing und seiner Familie

Dr. Bernd D. Plaum, Freudenberg:

Tillmann Güthing, Eiserfeld (1806-1875) – Kaufmann, Gewerke und Lokalpolitiker

Die Identifikationsmuster „der“ Siegerländer Bevölkerung orientieren sich beinahe stereotyp an Chiffren wie Bergbau, Hauberg oder Montanindustrie. Aber gibt es „den“ Siegerländer überhaupt? Ausnahmen scheinen auch hier die Regel zu bestätigen, wie der Historiker Dr. Bernd D. Plaum in seinem Vortrag am 3. Dezember 2015, um 18.30 Uhr im Siegener KrönchenCenter, ausführen wird.

Im Vordergrund seiner Untersuchung steht der Eiserfelder Kaufmann, Gewerke und Kommunalpolitiker Tillmann Güthing (1806-1875), dessen bruchstückhaft überlieferter Werdegang und Wirkungskreis im Lichte geschichtswissenschaftlicher Themen neu vermessen und bewertet wird. Siegener Forum weiterlesen

Siegener Forum

Autor Achim Heinz an seinem Arbeitsplatz im Bergbaumuseum Sassenroth
Autor Achim Heinz an seinem Arbeitsplatz im Bergbaumuseum Sassenroth

Achim Heinz, Neunkirchen:

Lesung aus seinem Roman „Tagesbrüche“

Siegener Forum einmal ganz anders: Statt geschichtlicher Fakten werden im Siegener KrönchenCenter fiktive Geschichten geboten. Am Donnerstag, 16. April um 18.30 Uhr, wird die beliebte Vortragsreihe zur regionalen Geschichte mit einer Lesung aus dem Roman „Tagesbrüche“ von Achim Heinz fortgesetzt.

Ende des 19. Jahrhunderts. Tief unter der Erde arbeitet der 17jährige Joseph. Dort ist er Tag für Tag mit dem Grubenpferd Max in einer Eisenerzgrube unterwegs. Bei einem Grubenunglück bewährt der Pferdejunge sich. Bald ist er dort unten in geheimer Mission unterwegs. Doch was treibt der unheimliche Bergmann Hugo bei seinen nächtlichen Ausflügen, für die er sogar nüchtern bleibt? Siegener Forum weiterlesen