Archiv der Kategorie: Siegener Forum

Sommerrätsel

Sommerrätsel der Geschichtswerkstatt Siegen e.V.

Gebäude_IMit einem kleinen Quiz verabschiedet sich die „Geschichtswerkstatt Siegen – Arbeitskreis für Regionalgeschichte e.V.“ als einer der Mitveranstalter der Vortragsreihe „Siegener Forum“ in die Sommerpause. Alle Besucher der Website www.geschichtswerkstatt-siegen.de können noch bis spätestens zum 31.07.2015 an der Beantwortung von insgesamt fünf Fragen teilnehmen, um ein attraktives Buchpaket zu gewinnen. Wer zuerst alle fünf Fragen korrekt beantwortet, erhält die zwischen 2010 und 2014 herausgegebenen Jahrbücher „Siegener Beiträge“ im Wert von 116,- Euro kostenlos! Um den Preis einstreichen zu können, müssen folgende Fragestellungen beantwortet werden:

Welches Gebäude ist auf dem Foto dargestellt?

Wann wurde die Grundsteinlegung gefeiert?

Wann erfolgte die Indienstnahme?

In welchem Jahr wurde das Foto vermutlich aufgenommen?

Was befindet sich heute in dem Gebäude?

Es wäre schön, wenn die Teilnehmer ganz kurz skizzieren, wie ihr Lösungsweg aussah, etwa anhand welcher Umstände die Datierung der Aufnahme rekonstruiert werden konnte.

Die Gewinnerin oder der Gewinner wird nach Beendigung des Preisrätsels natürlich benachrichtigt. Die Geschichtswerkstatt Siegen e.V. wünscht eine angenehme Sommerzeit und drückt die Daumen!

Siegener Forum

Pressefoto Stettner_Obier
Viele Bücher im Rücken: Die Wilnsdorfer Autorin Marlies Obier und der Siegener Rezitator Werner Stettner stellen bei ihrem Lese- und Vortragsabend die Heimkehrer aus dem Ersten Weltkrieg in den Mittelpunkt.

Dr. Marlies Obier und Werner Stettner

Kriegs-Heimkehrer und ihr schwerer „Weg zurück“

Die Reihe „Siegener Forum“ präsentiert am Donnerstag, 21. Mai 2015, im KrönchenCenter in Siegen einen zweiten literarisch-historischen Beitrag zu deutschsprachigen Schriftstellern im 1. Weltkrieg. Unter dem Titel „Der Weg zurück“ stellen Dr. Marlies Obier und Werner Stettner um 18.30 Uhr in einer Mischung aus Vortrag und Lesung die Heimkehrer aus dem Krieg in den Vordergrund. Siegener Forum weiterlesen

Siegener Forum

Ansicht von Obersdorf
Ansichtskarte von Obersdorf (ca. 1925) Blick vom Marienhain Richtung Eisern (Repro Gerhard W. Göbel)

Dr. Gerhard W. Göbel, Brachbach:

Obersdorf – Vom Wachsen eines Dorfes im 18. und 19. Jahrhundert

Mit einem Beitrag zur dörflichen Entwicklung im Siegerland wird die Veranstaltungsreihe „Siegener Forum“ am Donnerstag den 19. März im KrönchenCenter fortgesetzt. Dr. Gerhard W. Göbel wird dann über Zusammenhänge zwischen industrieller Entwicklung und Bevölkerungswachstum am Beispiel der Gemeinde Obersdorf sprechen. Siegener Forum weiterlesen

Siegener Forum

Klaus Dietermann:

Walter Krämer – Arzt von Buchenwald

Vom 25. Januar bis 8. März ist im Aktiven Museum Südwestfalen in Siegen am Obergraben 10 die Dokumentation „Walter Krämer – Arzt von Buchenwald“ zu sehen. Als Begleitveranstaltung zur Ausstellung findet im Rahmen der Reihe „Siegener Forum“ am kommenden Donnerstag, 19.02.2015, im Gruppenarbeitsraum des Stadtarchivs im KrönchenCenter eine Vortrag zum Leben Walter Krämers statt. Auf Wunsch zahlreicher Stammbesucher der Veranstaltungsreihe wurde der Beginn um eine Stunde vorverlegt, sodass Klaus Dietermann, Vorsitzender des Aktiven Museums Südwestfalen, bereits um 18.30 Uhr referieren wird. Siegener Forum weiterlesen

Siegener Forum

Klaus Merklein:

Gedenkorte des Ersten Weltkrieges in Belgien und Nordfrankreich – Ein Reisebericht“

P1180958_kleinMit einem Beitrag zur Erinnerungskultur des Ersten Weltkriegs startet die Vortragsreihe „Siegener Forum“ in das Jahr 2015. Am kommenden Donnerstag wird Klaus Merklein, Vorstandsmitglied des Aktiven Museums Südwestfalen, in einem bebilderten Reisebericht verschiedene Gedenkorte des Ersten Weltkrieges in Belgien und Nordfrankreich vorstellen.

P1190074_kleinDie Reise beginnt in der Wallonie, führt über Ypern und Umgebung nach Péronne an der Somme, weiter nach Meaux an der Marne und endet in Verdun. Dabei werden unterschiedliche ausgewählte Gedenkorte des Krieges, die stark kontrastieren, gezeigt und mit Hintergrundinformationen unterlegt. Neben Soldatenfriedhöfen und staatlichen Gedenkstätten sind auch industriefinanzierte und private Museen einbezogen. Somit liegt der Fokus auf der Darstellung der gegenwärtig bestehenden Gedenkinfrastruktur.

Der Referent Klaus Merklein ist Autor der im letzten Jahr erschienenen Publikation „Denkmäler in Siegen – Eine Dokumentation zur politischen Erinnerungskultur im öffentlichen Raum“. Siegener Forum weiterlesen

Siegener Forum

Friedrich Wilhelm Philippi (1853-1930)
Friedrich Wilhelm Philippi (1853-1930)

Prof. Dr. Wilfried Reininghaus, Münster

Staatsarchivdirektor Friedrich Philippi (1853-1930) und das Siegener Urkundenbuch

Mit einem besonders hochkarätigen Vortrag zur Geschichtsschreibung des Siegerlandes beendet das „Siegener Forum“ seine diesjährige Veranstaltungsreihe. Angesprochen werden nicht nur professionelle Historiker sondern alle Interessenten an der Geschichte der hiesigen Region. Am Donnerstag den 4. Dezember wird Professor Wilfried Reininghaus aus Münster Leben und Wirken des Staatsarchivdirektors Fridrich Philippi vorstellen und insbesondere auf dessen Bedeutung für das Siegerland eingehen.

Friedrich Wilhelm Philippi (1853-1930) hat wie kein anderer in der wilhelminischen Zeit die landesgeschichtliche Forschung in Westfalen geprägt. Als Leiter des Staatsarchivs Münster von 1897 bis 1921, als Vorsitzender der Historischen Kommission für Westfalen und der Altertumskommission hat er zahlreiche Projekte angeregt und geleitet. Als Honorarprofessor der Universität Münster gab er sein Wissen an Studierende und Doktoranden weiter. Und auch für die historische Forschung des Siegerlandes kommt Friedrich Philippi überragende Bedeutung zu. Das von ihm 1887 und 1927 in zwei Abteilungen herausgegebene Siegener Urkundenbuch zählt nach wie vor zu den unverzichtbaren Standardwerken der regionalen Geschichtsschreibung. Siegener Forum weiterlesen

Siegener Forum

Dr. Jens Aspelmeier, Siegen:

Buchumschlag
Buchumschlag

Die Biene Maja – ein Bestseller für Kinder und Soldaten

Mit einem überraschenden Thema zum Ersten Weltkrieg setzt das „Siegener Forum“ am Donnerstag den 20. November seine Vortragsreihe fort. In einem reizvollen literarisch-historischen Beitrag beschäftigt sich der Siegener Historiker Jens Aspelmeier mit wenig bekannten Einsichten in den Kinderbuchklassiker „Die Biene Maja“.

Seit etwas über einhundert Jahren (1912) ist die kleine Biene Maja für Generationen von Kindern ein freundlicher Begleiter in unbekannte Welten. Diese sind jedoch nicht ganz so friedlich, wie es die heute bekannte Version der Fernsehserie aus den 1970 Jahren vielen zeigt. Die ursprüngliche, bis heute verkaufte Buchversion weist weitere Elemente auf, die auch für die Soldaten im Ersten Weltkrieg lesenswert waren. Der Vortrag zeigt, wie der Bestseller des wilhelminischen Kaiserreichs zur geistigen Aufrüstung und Kriegsvorbereitung sowohl im Kinderzimmer als auch im Schützengraben bis in die Nachkriegszeit hinein beigetragen hat. Siegener Forum weiterlesen

Siegener Forum – Vortrag

Klaus Dietermann

Emma Goslar (li.)
Emma Goslar (li.)

Emma Goslar 1849-1922 – eine vergessene Siegener Heimatdichterin

Mit Emma Goslar wird eine heute nur noch wenig bekannte Dichterin im Mittelpunkt der ersten Vortragsveranstaltung des Siegener Forums nach der Sommerpause stehen. Am Donnerstag, den 18. September 2014, wird Klaus Dietermann im Gruppenarbeitsraum des Stadtarchivs im KrönchenCenter über die Siegener Poetin und ihre Zeit referieren.

Emma Goslar führte über Jahrzehnte die Bücher des Kleiderhandels ihres Mannes in Siegen Am Markt. Daneben nutzte sie ihre freie Zeit, um Gedichte zu schreiben. Diese wurden häufig in den Wochenendausgaben der Siegener Zeitung um 1900 veröffentlicht. Sie gab zwei Gedichtbände heraus: „Unter Palmen“ und „In Sturm und Sonnenschein“. Emma Goslar erteilte Klavierunterricht und gab auch Klavierkonzerte. Der Vortrag vermittelt einen Einblick in die Zeit um 1900 in der Oberstadt, einige Gedichte von Emma Goslar werden vorgetragen.

Die Vortragsreihe „Siegener Forum“ ist eine Kooperation von Volkshochschule und Stadtarchiv Siegen, Geschichtswerkstatt Siegen e.V., Siegerländer Heimat- und Geschichtsverein e.V. und Aktivem Museum Südwestfalen e.V. Die Reihe stellt im monatlichen Wechsel neuere Forschungen aus dem Spektrum der regionalen Geschichte vor, ist aber auch offen für aktuelle allgemeinhistorische Beiträge.

Der Vortrag findet statt am Donnerstag, den 18.09.2014, um 19.30 Uhr im Gruppenarbeitsraum des Stadtarchivs Siegen, KrönchenCenter, Markt 25, in 57072 Siegen. Der Eintrittspreis beträgt 3,00 Euro.

Siegener Forum

Vorträge und Diskussionen nicht nur zur regionalen Geschichte

 Eine Veranstaltungsreihe von

Volkshochschule Siegen und Stadtarchiv Siegen,

Geschichtswerkstatt Siegen e.V.,

Aktives Museum Südwestfalen e.V. und

Siegerländer Heimat- und Geschichtsverein e.V.

Vortragstermine im 2. Halbjahr 2014

 

 18.09.2014 Klaus Dietermann, Siegen:

Emma Goslar 1849-1922. Eine vergessene Siegener Heimatdichterin.

 

23.10.2014 Dr. Marlies Obier/Werner Stettner, Wilnsdorf/Netphen):

Deutschsprachige Schriftsteller im 1. Weltkrieg. Vortrag und Lesung

 

06.11.2014 Dr. Gerhard Göbel, Brachbach:

Nicht alles war Eisen! – Zur Bedeutung der Textilindustrie für das Bevölkerungswachstum im 18. Jahrhundert.

 

20.11.2014 Dr. Jens Aspelmeier, Siegen:

Die Biene Maja – ein Bestseller für Kinder und Soldaten.

 

04.12.2014 Prof. Dr. Wilfried Reininghaus, Münster:

Staatsarchivdirektor Professor Friedrich Philippi (1853-1930) und das Siegener Urkundenbuch Siegener Forum weiterlesen