Archiv für den Monat: Mai 2018

Siegener Forum

Dr. Georg Ufer (1900-1989) während des Zweiten Weltkriegs. Vorlage: Dr. Thomas A. Bartolosch

Dr. Thomas Bartolosch (Betzdorf)

Dr. Georg Ufer (1900-1989) – ein Geologe des Siegerländer Erzbergbaus als einer der „Gerechten unter den Völkern“ in der israelischen Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem

In einer biografischen Annäherung zeichnet Dr. Thomas Bartolosch das Leben des Geologen Dr. Georg Ufer nach. Dieser war während des Zweiten Weltkrieges als Lagerstättenkundler für die Firma Krupp sowie als technischer Kriegsverwaltungsrat für die Wehrmacht auf dem Balkan tätig. Dort rettete Ufer dem französischen Juden Josef Pozwolski das Leben, indem er ihn in den Jahren 1941 und 1942 zweimal vor dem Zugriff nationalsozialistischer Häscher schützte und ihn ins rettende Albanien brachte, wo dieser den Zweiten Weltkrieg überlebte. Für seine riskante Rettung Pozwolskis, die Georg Ufer das Leben hätte kosten können, wurde er 1980 von der israelischen Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem als „Gerechter unter den Völkern“ geehrt. In Israel durfte er am 12. Dezember 1980 in der „Allee der Gerechten“ der Holocaust-Gedenkstätte ein Johannisbrot-Bäumchen pflanzen, an dem ein Schild mit seinem Namen hängt. Außer der genannten Ehrung wurde Georg Ufer im Jahr 1981 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Nach seinem Tod am 27. August 1989 wurde sein Name posthum auf einer Gedenktafel verewigt, die sich im Holocaust-Memorial-Center in Washington befindet. Siegener Forum weiterlesen