Siegener Forum

Da dieses Sendregister zahlreiche Ortsnamen der Region enthält, zog es früh die Aufmerksamkeit verschiedener Historiker des 19. und 20. Jahrhunderts auf sich wie z.B. Achenbach, Philippi, Bald, Böttger.

Die aus dem Register ersichtliche Kirchenorganisation wurde von manchem Geschichtsforscher sogar als Indiz für die Geschichte der Region im Frühmittelalter interpretiert. Es wurde jedoch stets bedauert, dass das Original der Handschrift nicht vorhanden sei.

Jetzt, rund 240 Jahre nach der ersten und bislang einzigen Veröffentlichung, ist die verschollen geglaubte Originalhandschrift bei Recherchen des Referenten in einem hessischen Archiv wiederentdeckt worden und soll mit diesem Vortrag zum ersten Mal der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Der Referent Philipp Dotschev war nach dem Studium der Geschichte und Geographie in Münster und der Ausbildung zum Lehrer u.a. Stipendiat am Graduiertenkolleg der Universität Münster. Seit 2009 ist er Lehrer am Siegerlandkolleg.

Die Vortragsreihe „Siegener Forum“ ist eine Kooperation von Volkshochschule und Stadtarchiv Siegen, Geschichtswerkstatt Siegen e.V. und Siegerländer Heimat- und Geschichtsverein e.V. und stellt im monatlichen Wechsel neuere Forschungen aus dem Spektrum der regionalen Geschichte vor, ist aber auch offen für aktuelle allgemeinhistorische Beiträge.

Der Vortrag findet statt am Donnerstag, den 15.05.2014, um 19.30 Uhr im Gruppenarbeitsraum des Stadtarchivs Siegen, KrönchenCenter, Markt 25, in 57072 Siegen. Der Eintrittspreis beträgt 3,00 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.